Informationen zur Ausbildung

Hier erhalten Sie mehr Infos zu den gesetzlichen Regelungen, zur Förderung, zu den Kosten und zur Ausbildungs- und Prüfungsordnung.

Allgemeines zur Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur Logopäd*in beinhaltet theoretischen und fachpraktischen Unterricht sowie die Durchführung eigener Therapien. Nach dreijähriger Ausbildung wird diese mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen.

Der theoretische Unterricht wird durch das interne Team der Lehrlogopäd*innen sowie externe Dozent*innen durchgeführt. Die praktische Ausbildung findet in der Berufsfachschule für Logopädie unter Anleitung von Lehrlogopäd*innen statt. Ausbildungsbegleitend werden externe Hospitationen in sonderpädagogischen Einrichtungen, logopädischen Praxen und Fachkliniken bundesweit durchgeführt. Weitere Details zu unserem Ausbildungskonzept finden Sie unter BFS Info/Konzept.

Pro Ausbildungsjahr werden 15 neue Studierende aufgenommen. Die Ausbildung erfolgt an fünf Tagen der Woche ganztags, wobei der theoretische Unterricht in der Regel am Vormittag und der fachpraktische Unterricht am Nachmittag stattfindet. Die Ferienzeiten entsprechen zum größten Teil den bayerischen Schulferien. Die ersten 6 Monate der Ausbildung sind Probezeit.

Grundlage für die Ausbildung bilden das Gesetz über den Beruf des Logopäden (LogG) vom 07.05.1980 und die Ausbildungs- und Prüfungsordnung (LogAPro) vom 01.10.1980, die Berufsfachschulordnung für nichtärztliche Heilberufe (BFSOHeilB) vom 18.01.1993 und die Lehrpläne des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 06.09.2000.

Kosten

Da die Berufsfachschule für Logopädie in Regensburg eine staatliche Institution ist, wird für die Ausbildung kein Schulgeld erhoben

Förderung

Da Sie einen berufsqualifizierenden Abschluss anstreben, sind Sie unter Umständen förderfähig nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Alle Voraussetzungen für die Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) können Sie hier einsehen: www.bafög.de

Übrigens: Dieses Schüler-BAföG gibt es vom Staat als Zuschuss. Es muss also nicht zurückgezahlt werden!

Sollten Sie zudem an dem ausbildungsintegrierenden Studiengang der OTH Regensburg (B.Sc. Logopädie) teilnehmen, können Sie sich zum Thema Studien-/ Ausbildungsfinanzierung auf der Internetseite des Studentenwerks Niederbayern/Oberpfalz (www.stwno.de) sowie zum BAföG (www.bafög.de) informieren.

Ausbildungs- und Prüfungsordnungen

Theoretischer Unterricht:

  • Kindliche Sprach- und Sprechstörungen
  • Entwicklungsdyslexien, -dysgraphien
  • Orofaciale Muskelfunktionsstörungen
  • Rhinophonien
  • Hörstörungen
  • Cerebralparesen
  • Stimmstörungen
  • Redeflussstörungen
  • Aphasien
  • Dysarthrophonien
  • Dysphagien
  • Zustand nach Laryngektomie
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Pathologie
  • Neurologie
  • Psychiatrie
  • Pädiatrie
  • HNO- Heilkunde
  • Phoniatrie / Pädaudiologie
  • Kieferorthopädie
  • Kieferchirurgie
  • Audiologie
  • Akustik
  • Phonetik
  • Linguistik
  • Pädagogik
  • Sonderpädagogik
  • Soziologie
  • Psychologie
  • Berufskunde
  • Staatsbürger-und Gesetzeskunde

Fachpraktischer Unterricht:

  • Praxisunterricht
  • Therapien
  • Co-Therapien 
  • Hospitationen vor Ort
  • Sprecherziehung
  • Stimmbildung 
  • Musiktherapie
  • Yoga
  • Entspannungsverfahren
  • Erfahrungsfelder und Kompetenzen angehender Therapeut*innen
  • Praxisberatung
  • Praxis der Audiometrie
  • H1 –3 Wochen in einer Sondereinrichtung
  • H2 –1 Woche in Phoniatrie / Pädaudiologie an Kooperationsklinik
  • H3 –3 Wochen in logopädischer Praxis
  • H4 –3 Wochen mit neurologischem Schwerpunkt
  • H5 –3 Wochen in Einrichtung nach Wahl

Hier können Sie alle allgemeinen Informationen zur Ausbildung in einem PDF herunterladen.

Kooperationspartner*innen

© 2022 - Staatliche Berufsfachschule für Logopädie

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Es werden lediglich die technisch notwendigen Cookies geladen.